Besucherzaehler
Seit 1898 Der Sportverein Bad Salzschlirf wurde lt. dem noch im Original vorhandenen Protokoll am 19. März 1898 gegründet. Seit 2013 Der TuSpo Bad Salzschlirf und die FSG Wartenberg vereinbarten eine neue Fussballspielgemeinschaft. Die Mannschaft absolviert unter folgendem Namen ihre Spiele: FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf Der demographische Wandel und die Veränderungen der Freizeitgewohnheiten gehen auch an den Fussballern der Gemeinden Wartenberg und Bad Salzschlirf nicht spürlos vorüber. Dies wirkt sich vor allem im Herrenbereich des Fussballs sehr negativ aus. Um der immer mehr schwinden Spielerzahl zu begegnen sahen sich die Verantwortlichen der Sportvereine SG Landenhausen, TV Angersbach und TuSpo Bad Salzschilrf gezwungen, die bestehende Fussball-Spielgemeinschaft Wartenberg um den neuen Partner TuSpo Bad Salzschlirf zu erweitern. Noch vor Jahren konnte allein die SG Landenhausen 3 Herren-Mannschaften in die Wettbewerbe schicken. Auch der SV Angersbach und der TuSpo Bad Salzschlirf starteten jeweils mit 2 Mannschaften. Diese Zeiten sind lange vorüber. Konnte sich der TuSpo Bad Salzschlirf noch mit 2 Mannschaften rühmen, mussten die beiden Wartenberger Vereine bereits im Jahre 2001 eine Spielgemeinschaft gründen, um ihren Herren-Fussball zu sichern. Den drei Vereinen ist jedoch wichtig, allen spielwilligen Herrenfussballern die Möglichkeit zur Ausübung ihres Sports zu ermöglichen. Durch den Zusammenschluss zur FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf soll dies nun erreicht werden. Die Verantwortlichen der Vereine betonen, dass mit dieser neuen Verbindung nicht in erster Linie hohe sportliche Erfolge erreicht werden sollen - gleichwohl diese willkommen sind. Viel mehr soll damit der Fussballsport im Nachbarschaftsdreick Landenhausen / Angersbach / Bad Salzschlirf gesichert werden. Zusätzlich ist auch angestrebt, die Jugendabteilungen der Vereine im Laufe der Zeit in die FSG zu integrieren um die Substanz für den Herrenfussball zu erhöhen.
Historie, Tuspo Bad Salzschlirf 1966: Aufstieg in die Gruppenliga (damals Bezirksklasse) 1967: Abstieg aus der Gruppenliga (damals Bezirksklasse) 1987: Meister der Kreisoberliga Mitte (damals A-Liga), 2.Aufstieg in die Gruppenliga unter Karlheinz Müller 1993: Klassenerhalt in der Gruppenliga über die Relegation gegen die SG Kiebitzgrund (1:4), den SC Lanzenhain (2:1) und die TSG Oberaula (6:0) 1994: Abstieg aus der Gruppenliga in die Kreisoberliga Mitte 1995: Abstieg aus der Kreisoberliga Mitte in die A-Liga Fulda/Lauterbach 1996: Meister der A-Liga Lauterbach, Aufstieg in die Kreisoberliga 2002: Abstieg aus der Kreisoberliga Nord 2003: Meister der A-Liga Fulda/Lauterbach, Aufstieg in die Kreisoberliga unter Thomas Dreifürst 2004: Aufstieg in die Gruppenliga 2005: Abstieg aus der Gruppenliga 2007: Abstieg aus der Kreisoberliga Mitte 2010: Abstieg aus der A-Liga Fulda/Lauterbach 2011: Meister der B-Liga Fulda/Vogelsberg, Aufstieg in die A-Liga (alle 24 Spiele gewonnen, 183:7-Tore) unter Dominik Möller 2013: Abstieg aus der A-Liga Fulda/Lauterbach 2013: Zusammenschluss mit der FSG Wartenberg 2016: Aufstieg in KOL-Fulda-Mitte mit der FSG Wartenberg/Bad Salzschlirf unter André Wohnig über die Relegation (1:0 gg. SG Simmerhausen. 2:0 gg. SV Engelhelms) 2017: Abstieg aus der Kreisoberliga Fulda Mitte
Besucherzaehler
Seit 1898 Der Sportverein Bad Salzschlirf wurde lt. dem noch im Original vorhandenen Protokoll am 19. März 1898 gegründet. Seit 2013 Der TuSpo Bad Salzschlirf und die FSG Wartenberg vereinbarten eine neue Fussballspielgemeinschaft. Die Mannschaft absolviert unter folgendem Namen ihre Spiele: FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf Der demographische Wandel und die Veränderungen der Freizeitgewohnheiten gehen auch an den Fussballern der Gemeinden Wartenberg und Bad Salzschlirf nicht spürlos vorüber. Dies wirkt sich vor allem im Herrenbereich des Fussballs sehr negativ aus. Um der immer mehr schwinden Spielerzahl zu begegnen sahen sich die Verantwortlichen der Sportvereine SG Landenhausen, TV Angersbach und TuSpo Bad Salzschilrf gezwungen, die bestehende Fussball-Spielgemeinschaft Wartenberg um den neuen Partner TuSpo Bad Salzschlirf zu erweitern. Noch vor Jahren konnte allein die SG Landenhausen 3 Herren-Mannschaften in die Wettbewerbe schicken. Auch der SV Angersbach und der TuSpo Bad Salzschlirf starteten jeweils mit 2 Mannschaften. Diese Zeiten sind lange vorüber. Konnte sich der TuSpo Bad Salzschlirf noch mit 2 Mannschaften rühmen, mussten die beiden Wartenberger Vereine bereits im Jahre 2001 eine Spielgemeinschaft gründen, um ihren Herren-Fussball zu sichern. Den drei Vereinen ist jedoch wichtig, allen spielwilligen Herrenfussballern die Möglichkeit zur Ausübung ihres Sports zu ermöglichen. Durch den Zusammenschluss zur FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf soll dies nun erreicht werden. Die Verantwortlichen der Vereine betonen, dass mit dieser neuen Verbindung nicht in erster Linie hohe sportliche Erfolge erreicht werden sollen - gleichwohl diese willkommen sind. Viel mehr soll damit der Fussballsport im Nachbarschaftsdreick Landenhausen / Angersbach / Bad Salzschlirf gesichert werden. Zusätzlich ist auch angestrebt, die Jugendabteilungen der Vereine im Laufe der Zeit in die FSG zu integrieren um die Substanz für den Herrenfussball zu erhöhen.
Historie, Tuspo Bad Salzschlirf 1966: Aufstieg in die Gruppenliga (damals Bezirksklasse) 1967: Abstieg aus der Gruppenliga (damals Bezirksklasse) 1987: Meister der Kreisoberliga Mitte (damals A-Liga), 2.Aufstieg in die Gruppenliga unter Karlheinz Müller 1993: Klassenerhalt in der Gruppenliga über die Relegation gegen die SG Kiebitzgrund (1:4), den SC Lanzenhain (2:1) und die TSG Oberaula (6:0) 1994: Abstieg aus der Gruppenliga in die Kreisoberliga Mitte 1995: Abstieg aus der Kreisoberliga Mitte in die A-Liga Fulda/Lauterbach 1996: Meister der A-Liga Lauterbach, Aufstieg in die Kreisoberliga 2002: Abstieg aus der Kreisoberliga Nord 2003: Meister der A-Liga Fulda/Lauterbach, Aufstieg in die Kreisoberliga unter Thomas Dreifürst 2004: Aufstieg in die Gruppenliga 2005: Abstieg aus der Gruppenliga 2007: Abstieg aus der Kreisoberliga Mitte 2010: Abstieg aus der A-Liga Fulda/Lauterbach 2011: Meister der B-Liga Fulda/Vogelsberg, Aufstieg in die A-Liga (alle 24 Spiele gewonnen, 183:7-Tore) unter Dominik Möller 2013: Abstieg aus der A-Liga Fulda/Lauterbach 2013: Zusammenschluss mit der FSG Wartenberg 2016: Aufstieg in KOL-Fulda-Mitte mit der FSG Wartenberg/Bad Salzschlirf unter André Wohnig über die Relegation (1:0 gg. SG Simmerhausen. 2:0 gg. SV Engelhelms) 2017: Abstieg aus der Kreisoberliga Fulda Mitte